Bedingungen zur Nutzung

1. Ziele der Heldenschenke

Die Heldenschenke ist ein privates, kostenfreies Projekt, das nachfolgende erreichen soll:

  • Verwaltung von Charakteren des Rollenspiels "Das Schwarze Auge" (Version 1-4)
  • Zusammenfinden von Spielgruppen
  • Asynchrones Spielen von Abenteuern

Die Heldenschenke-Software ermöglicht asynchrones Spielen, da Beiträge gespeichert und in so strukturiert werden, das der bisherige Fortgang des Abenteuers schnell verständlich ist. Im Gegensatz zu üblichen Foren, wird in der Heldenschenke die Kommunikationsstruktur von Rollenspielen nachgebildet.

2. Verantwortlichkeit

Um die Ziele der Heldenschenke zuerreichen stellen die Verantwortlichen und deren Unterstützer die Infrastruktur bereit. Für das gesamte Webprojekt sind Ralf Grauer und Lennart Moheit verantwortlich. Sie administrieren die Webseite.

3. Rechte und Pflichten von Spielern

Jedem steht es frei sich in der Heldenschenke als Spieler anzumelden. Durch diese Anmeldung bekommt ein Spieler die Möglichkeit die Heldenschenke zu benutzen:

  • Erstellen oder Importieren vonHelden
  • Verwalten vonHelden (Steigern, Ausrüsten, ...)
  • Finden von Gruppen
  • Gründen von Gruppen
  • Anbieten von Abenteuern
  • Kommunizieren mit Gruppenmitgliedern und Spielleitern
  • Spielen von Abenteuern
  • Leiten von Abenteuern

Verstößt ein Spieler dabei gegen die hier genannten Regel und die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland, wird der Spieler zur Verantwortung gezogen. Zusätzlioch zu sonstigen rechtlichen Maßnahmen kann dies in der Heldenschenke gegebenenfalls die Sperrung oder Löschung der Mitgliedschaft als Spieler bedeuten.

Jeder Spieler kann seine Mitgliedschaft als Spieler in der Heldenschenke jederzeit wieder beenden.

Erlischt die Mitgliedschaft eines Spielers, wird der Zugriff auf die Charaktere unterbunden. Die Daten werden dabei nur soweit aus dem System entfernt, dass der Betrieb von Abenteuern aufrechterhalten werden kann.

4. Gruppen

Spielerinnen und Spieler finden sich in Gruppen zusammen. Dafür gründet ein Spieler oder eine Spielerin eine Gruppe. Dieser Gruppenleiter verfasst Beschreibungen für die Gruppe, damit interessierte Spieler sich zusammenfinden können. Er setzt weiterhin die Beschlüsse der Gruppe um:

  • Einladen neuer Mitspieler
  • Bestätigen von Mitgliedsanfragen von Spielern
  • Aufhebung der Gruppenmitgliedschaft
  • Annahme der Einladung zu einem Abenteuer

Der Gruppenleiter hat keinen Zugriff auf die Charaktere oder das Abenteuer.

Über den Gruppenchat besteht die Möglichkeit, dass Mitspieler einer Gruppe und der Spielleiter des laufenden Abenteuers privat miteinander kommunizieren. Dies soll in einem angemessenen, respektvollen und freundlichem Ton geschehen. Alle Mitspieler achten die Person und die Würde der Anderen. Die Chats können nur von Gruppenmitgliedern und dem Spielleiter des aktuell laufenden Abenteuers eingesehen werden. Sie sind nicht öffentlich.

5. Abenteuer

Jedem Spieler steht es frei, ein oder mehrere Abenteuer anzumelden und dieses als Spielleiter zu leiten. Die Spielleiter verfasst Beschreibungen zu dem Abenteuer, aus denen für die Gruppenleiter die Eignung des Abenteuers für die eigene Gruppe deutlich wird. Daraufhin bieten die Spieleiter ihre Abenteuer den Gruppen an.

In Abenteuern interagieren Mitspieler über ihre Charaktere miteinander und mit dem Spielleiter. Dabei sind alle Äußerungen im Rahmen der gespielten Rollen innerhalb der Spielwelt zu sehen, wodurch die Geschichte entsteht. (IG-Kommunikation). Alle übrige Kommunikation wird im Gruppenchat vorgenommen (OT-Kommunikation.)

Die Spielleiterin oder der Spielleiter kann Charaktere der Spieler im Rahmen des Abenteuers verändern. Das soll mit größter Sorgfalt getan werden, da die Charaktere geistiges Eigentum der Spieler sind, die zu Spielzwecken dem Urteil des Spielleiters im Rahmen des Regelwers unterworfen werden.

Sämtliche Texte können nur von Gruppenmitgliedern und dem Spielleiter des aktuell laufenden Abenteuers eingesehen werden. Sie sind nicht öffentlich.

6. Haftung und Datenschutz

Sämtliche Äußerungen der Gruppenchats und alle Handlungen in Abenteuern einschließlich der schriftlichen Äußerungen sind privat und unterliegen dem Fernmeldegeheimnis. Die Heldenschenke stellt lediglich mit der Software einen Teil der Infrastruktur für die Kommunikation bereit.

Die Verantwortlichen der Heldenschenke distanzieren sich von allen in Gruppenchats und Abenteuern gemachten Äußerungen.

Die Heldenschenke-Software verwendet zumutbare technische Maßnahmen um die Kommunikation der Mitspieler zu schützen wie Passwortschutz und Zugriffskontrolle, verschlüsselte Chatdatenbanken, sowie verschlüsselte Kommunikation. Maßnahmen, die die Privatsphäre der Spieler verletzen, werden rechtlich verfolgt.

7. Änderungen der Nutzungsbedingungen

Die Nutzungsbedingungen werden durch die Verantwortlichen geändert, wenn sich durch rechtliche Vorgaben, technische Erfordernisse oder neue Funktionen der Heldenschenke-Software dazu die Notwendigkeit ergibt. Alle Spieler erklären sich bereit, dass sie per E-Mail über die Änderungen unterrichtet werden.

Eine Änderung der Nutzungsbedingungen gilt als angenommen, wenn innerhalb eines Monats kein Widerspruch eingeht.

 

Statistik

Registrierte Spieler: 11

Aktiv in der Schenke: 0